Frequently Asked Questions - Häufige Fragen

FAQs - Häufige Fragen

Bitte zwei bis drei Tage vor dem Shooting keine Sonnenbank benutzen, da die Pigmente unter der Haut ein bis zwei Tage brauchen, bis sie die Bräune gleichmäßig wiedergeben. Hält man sich nicht daran, können die Bilder fleckig aussehen, was gerade bei schwarzweiß Bildern nicht sehr vorteilhaft ist. Ich bitte auch zu bedenken, dass übertriebene Bräune auf Fotos eher nachteilig ist, bei Bedarf ist es wirklich mit wenigen Klicks getan, die Haut ein bis zwei Hauttöne dunkler zu gestalten. Vor dem Shooting sollten keine neuen Experimente eingegangen werden, erstmalige Wachs oder Epilieraktionen sollten vermieden werden, sie erzeugen Rötungen und unschöne Haut. Wenn du magst, empfehle ich im Internet zB. bei Youtube verschiedene Modelseiten anzuschauen und vor dem Spiegel einige Standardposen auszuprobieren. Seid mir aber bitte nicht böse, dass ich durchaus auch ehrlich bin und euch auf unglückliche Posen hinweise. Bitte bedenken, weniger ist oft mehr. Beim Fotoshooting gebe ich Dir gerne jederzeit Hilfestellungen zum Thema Posing.

TAGS: Vorbereitung

Termine können telefonisch unter der Rufnummer 05248 901 vereinbart werden. Da der Termin passend auf dein Shooting abgestimmt werden soll, legen wir Wert auf ausführliche Planung. Gerne kannst Du auch bei uns im Studio (Rietberger Straße 5, 33449 Langenberg) vorbei schauen und dir ein Bild von unseren Möglichkeiten machen. Hier kannst Du dir auch Beispielfotos anschauen.

Unsere vorgeschlagenen Themen sollen nur eine Art Leitmotiv in eine Richtung sein, an dem wir uns im Vorfeld orientieren können. Sie sind aber weder verpflichtend noch verbindlich. Inhaltlich kannst Du dich frei beim Shooting entfalten, in Absprache mit dem Team und im Rahmen der Zeit.

Grundsätzlich solltest Du dir im vor hinein schon einmal Gedanken darüber machen welche Art und welchen Stil die Fotos haben sollen. Neben den gängigen Formaten (Familienfotos, Bewerbungsfotos, …) Unterscheiden sich im Studiobereich 3 verschiedene Stilistiken: 

 

1. Low Key

Bei einem Low Key Foto arbeitet man mit wenig Licht und viel Schatten. Hier fotografiert man meistens vor dunklen Hintergründen (schwarz, grau), dadurch erreicht man eine Fokusierung auf das Model da keine störenden Elemente im Bild vorhanden sind. Diese Stilrichtung wird sehr oft in der Dessous und Erotikfotografie angewandt und wirkt künstlerisch hochwertig, auch sehr geeignet für Schwarz Weiß Abzüge. 

 

2. High Key

High Key ist das genaue Gegenteil von Low Key, hier arbeitet man mit extrem viel Licht und einem hellen Hintergrund und erreicht durch partielles Überstrahlen ins Weiß hinein eine Ausblendung ungewollter Bildelemente. Diese Stilrichtung wirkt sehr romantisch und verträumt und eignet sich daher ebenfalls sehr gut für Dessous und Eroktikfotografie.

 

3. Themenshooting

Beim Themenshooting sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, gerne sind wir bei der Ideenfindung behilflich. In unserem Studio haben wir viele Möglichkeiten mit verschiedenen Hintergründen in allen erdenklichen Farben zu arbeiten und wir können uns einem großen Fundus an Requisiten bedienen. Gerne kannst du aber auch deinen eigenen Vorstellungen freien Lauf lassen (Kostüme, Kleidung, Accessoires usw.) Beim Themenshooting nimmt die nachträgliche Bildbearbeitung einen wichtigen Platz ein und sollte von vorn herein in das Budget mit eingeplant werden. 

 

Natürlich gibt es auch viele andere Möglichkeiten, perfekte Fotos zu erhalten.

Wir stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite und helfen Dir gerne schon vorher, das Richtige für Dich zu finden!

Wir bitten darum, dass Minderjährige immer einen Erziehungsberechtigten mitbringen.

TAGS: Mindestalter

Gerne kannst Du eine Begleitperson mitbringen, es sollte sich aber auf eine Person beschränken, ….Deine Clique kannst Du später mit den tollen Bildern „erfreuen“ :-)

 

TAGS: Begleitung

Nach dem Shooting werden alle Bilder auf dem Monitor präsentiert und es wird eine erste Vorauswahl getroffen. In einem zweiten Schritt werden die Bilder der Vorauswahl in punkto Belichtung und Farbabgleich einheitlich korrigiert. Anschließend wird eine Endauswahl getroffen, die für die spätere Weiterverarbeitung optimiert wird. Dazu kann auch eine Online Galerie auf unseren Server gestellt werden. (Passwortgeschützt) So kannst Du bequem von Zuhause aus Deine Bilder aussuchen.

TAGS: Auslieferung

Nachdem die ausgesuchten Fotos in einer korrekten Belichtung und einem korrekten Farbagleich als allgemeingültiges JPG oder TIF Format ausgegeben worden sind, kannst Du entscheiden was mit den Fotos „passieren soll“. Eine einfache Portraitretusche beinhaltet: Beseitigung von groben Hautunreinheiten, allgemeine Farboptimierung für Haut, Haare, Zähne und Augen. Diese Standardretusche berechnen wir mit 10 € pro Bild. Sollte es etwas außergewöhnliches werden (Bildmontagen, besondere Hintergründe, … ) berechnen wir nach Aufwand. (Stundensatz) 

 

Schwarz-Weiß Konvertierungen, spezielle Farblooks, Collagen, Sonderformate ebenfalls nach Aufwand. (Solche Spezialwünsche solltest Du vor der Buchung absprechen)

Wir unterscheiden zwischen RAW Daten, voller Auflösung (JPG Format), halber Auflösung (bis 20x30 cm druckbar) und Webauflösung (600x400 Pixel).

RAW Daten 

 

Die RAW Daten werden von nur in Ausnahmefällen benötigt. Diese Daten können nicht ohne spezielle Software geöffnet werden und sind daher für die meisten Kunden uninteressant. Auf Anfrage können wir eine DVD mit den Daten liefern.

 

Volle Auflösung (JPG oder TIF)

 

Die volle Auflösung (36 Megapixel) reicht aus, um dein Foto in Postergröße bis A0 ausdrucken. Diese Auflösung überfordert die meisten Rechner und wird für den normalen Fotoausdruck nicht benötigt.

 

Halbe Auflösung (JPG)

 

Die von uns standardmäßig herausgegeben Foto CD's beinhalten die Fotodateien in der Auflösung (3250x2500 Pixel). Diese Auflösung reicht für alle gängigen Fotoformate völlig aus.

 

Webauflösung (JPG oder PNG)

 

Die Fotos in Webauflösung sind für die Benutzung am Bildschirm und im Internet gedacht. Die Auflösung ist auf schnelle Ladezeiten z.B. in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, Twitter, Pinterrest, - oder für die Verwendung auf Websites optimiert. Für einen Ausdruck ist die Webauflösung absolut nicht geeignet.

Grundsätzlich hast Du die Möglichkeit, bis zu 24 Stunden vor deinem Shooting den Shootingtermin zu stornieren oder zu verschieben. Sollte Dir kurzfristig etwas dazwischen kommen, dann melde Dich bitte telefonisch unter 05248 901 oder 0173 3225214 .Wir schauen dann, ob wir eine neue Lösung finden. 

 

Bei Hochzeitsbookings habt bitte Verständnis dafür, dass im Fall einer Stornierung (ab 2 Monate vor dem Hochzeitstermin) 50% der vereinbarten Summe fällig werden, da die Hochzeitsplanung im Allgemeinen mindestens ein halbes Jahr im voraus stattfindet. 

Im Fashionbereich ist alles möglich. So vielfältig die Mode ist, so vielfältig sind die Möglichkeiten diese an der Person zu präsentieren. Ob Cool Fashion, High Fashion, Antik oder auch Old Fashion, der Phanatsie sind keine Grenzen gesetzt. Grundregel hier: Wenn man sich wohlfühlt, strahlt man es auch nach außen aus! Auch ausgefallene oder abgefahrene „Klamotten“ sorgen immer wieder für richtig gute Fotos. Wichtig auch hier: Das Makeup sollte zum Gesamtstyling passen. Auch High Heels empfehlen sich für die Fotosession immer wieder, da sie die Beine künstlich verlängern und für eine ästhetische Haltung sorgen. (Sie müssen damit im Studio keinen Marathon laufen und auch nicht viel gehen. Im Fashionbereich darf man auch durchaus übertreiben und sich „etwas trauen“.   

In der Portraitfotografie wird besonderes Augenmerk auf das Gesicht und den Gesichtsausdruck gelegt. Ein besonders sorgfältiges Makeup ist von enormer Bedeutung, da auch mit sehr großen Ausschnittvergrößerungen gearbeitet wird. Auch die Haare sollten zum Gesamtstyling und dem gewollten Look passen. Es wäre empfehlenswert sich vor dem Shooting beraten zu lassen, welchem Look man am besten entspricht, aber auch hier ist es durchaus möglich zu experimentieren.

 

Versuche Dir im Vorfeld die Zeit zu nehmen um vor dem Spiegel ein paar Mimiken einzustudieren bzw. versuche zu schauspielern und aus Dir heraus zu gehen. Das wird beim Shooting von Nutzen sein. In der Endbearbeitung von Beautyportraits nutzen wir neueste Softwareinstrumente, speziell abgestimmt auf Gesichtsfotografie.

Auch hier dominieren die beiden großen Themen High Key und Low Key Lichtsetzung ( Siehe: Wie unterscheiden sich die Shootingthemen?) Bitte suche Dir die wenigen Kleidungsstücke aus, die zu dir passen und dich nicht einschnüren. Ganz wichtig ist es einen Bademantel mitzubringen. Mach dir bitte vorher Gedanken wie viel auf den Fotos zu sehen sein darf, da die Lichtsetzung und die Art der Fotografie darauf abgestimmt werden muss. Hier kann man viel Spannung erzeugen, mit viel Stil, Sinnlichkeit und Ästhetik. Bitte auch vorher schon einmal im Internet verschiedene Bildbeispiele heraussuchen und gegebenenfalls mitbringen oder vorher zukommen lassen. Es lassen sich oft tolle Ideen in neue, tolle und individuelle Bilder umsetzen. (Schöne Beispiele in diesem Bereich findest Du bei: Google Bildersuche Stichwort: Aktfotografie) Bitte unbedingt darauf achten, dass Du vor dem Shooting nur lockere Kleidung trägst, so dass keine Abdrücke von BH, Slip oder Socken entstehen.

Studioaufnahmen haben ihren Reiz, aber noch viel individueller werden die Fotos unter freiem Himmel, in einer alten Fabrik, in schönen, außergewöhnlichen Räumen. Hier werden ganz bewusst individuelle Bildelemente mit in das Foto eingebaut. So ein Shooting nennt sich auch "on location" . Hier bedarf es einer besonderen Planung, da es viele zu beachtende Faktoren gibt. Tageszeit, Sonnenstand, Stromversorgung, Umkleidemöglichkeiten, Schaulustige, Auch solltest Du immer vorher abklären, ob ein freier Zugang zur Location möglich ist, oder ob es andere Hindernisse gibt. Auch ist ein Helfer bei einem Outdoorshooting sehr hilfreich. Meistens findet sich hierfür aus dem Bekanntenkreis jemand. Bei Interesse an einem Outdoorshooting wäre ein persönliches Planungsgespräch incl. Einer Vorabbesichtigung der Location zu empfehlen.

Nachdem die Bilder ausgesucht und fertig bearbeitet von dir zur Vergrößerung freigegeben wurden, dauert es ca. zwei bei drei Tage bis unser Labor sie an uns ausgeliefert hat. Rahmungen, Großformate etc. fertigen wir selber und können nach dem Shooting mit uns abgesprochen werden. Preise findest du unter dem Menüpunkt Preise. Sobald uns alles vorliegt, erhälst du von uns eine Mitteilung per SMS oder Whatsapp mit entgültigem Preis und Abholzeit. 

Grundsätzlich hat jede Person, die auf einem Foto abgelichtet wurde, das Recht am eigenem Bild. Gleichzeitig besteht auch ein Bildrecht seitens des Fotografen, da er mit seiner Tätigkeit zur entgültigen Entstehung des Bildes beigetragen hat. Mit Bezahlung des vereinbarten Preises räumt der Fotograf uneingeschränkte Nutzungsrechte an den Bildern ein. Lediglich bei der Veröffentlichung der Bilder ist grundsätzlich der Fotograf zu nennen. Private Bilder werden niemals ohne ausdrückliche Genehmigung der abgelichteten Personen Außenstehenden zugänglich gemacht.  

 

Bei Interesse bieten wir an, Dich bei uns für sogenannte Stockfotos zu bewerben. Diese Fotos werden dazu gemacht, sie in der Eigenwerbung (Internetseite, Preislisten, Galerien, Kataloge, Ausstellungen, …) zu präsentieren. In diesem Fall ist das Shooting für Dich kostenlos, und als Entgelt erhälst Du eine CD mit den besten Aufnahmen. Diese darfst du für private Zwecke uneingeschränkt nutzen (bei Nennung des Fotografen).